Ich bin die Sünde

Schoko-Walnuss Brownies

Dem Himmel so nah! Zwei Wörter für diese sündhaft guten American Brownies: “fudgy & rich” – cremig weich in der Mitte und außen richtig schön knusprig mit ganz viel Kakao, zartbitterer Schokolade und edlen Walnüssen.
NEU - ab jetzt in der 500 ml Flasche

500 ml
425g
€ 14,80

 

  • Weizenmehl
  • Brauner Zucker
  • Weißer Zucker
  • Zartbittere Schokotropfen 25% (Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Butterreinfett, Sojalezithin, natürliches Vanillearoma)
  • Kakaopulver 11%
  • Walnüsse 11%
  • Salz

Nährwerte pro 100 g:
Energie kcal/kj 464,88/1949,2  

Fett 18,80 g 
davon gesättigte Fettsäuren  8,02 g 
Kohlenhydrate 64,41 g 
davon Zucker 42,17 g 
Eiweiß 7,51 g 
Salz 0,02 g 

 

⇒ AUSDRUCKEN

 

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern


WAS SOLLTEN SIE ZU HAUSE HABEN?
3 Eier
170 g geschmolzene Butter
1 Bogen Backpapier
1 Auflaufform (ca. 30x23 cm)



ZUBEREITUNG

  1. Backrohr auf 175 Grad Celsius vorheizen (Ober-Unterhitze).

  2. Backform mit Backpapier auslegen.  >>TIPP: Damit das Backpapier nicht verrutscht, einen kleinen Klecks Butter in die Ecken der Auflaufform verteilen und das Backpapier damit “ankleben”.

  3. Den gesamten Inhalt der Flasche mit einer Gabel in einer großen Schüssel vermischen.

  4. Eier und Butter zugeben und verrühren – Achtung: nur so lange, bis die trockenen mit den nassen Zutaten vermischt sind, da Brownies sonst hart werden!

  5. Den Teig in die Backform geben und glatt streichen. Für ca. 30 Minuten backen. Form herausnehmen, sobald sich der Teig vom Auflaufrand löst und ein Zahnstocher FAST sauber bleibt, wenn man ihn in die Mitte der Backform sticht. Sollte der Zahnstocher komplett sauber sein, wurde etwas zu lange gebacken! Brownies in der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen und in die gewünschte Stückgröße schneiden. Das perfekte Ergebnis: Wunderbar saftig-schokoladige Brownies mit einem leicht "zähen", saftigen Kern.


Es heißt, dass Brownies nur durch Zufall entstanden sind:
Ein Küchenchef, der versehentlich geschmolzene Schokolade in den Biskuitteig kippte, der Koch, der das Mehl für den Kuchenteig vergessen hatte oder die Hausfrau, die aufgrund fehlendem Backpulvers ein Brownie-Rezept improvisierte – ein großes „Bravo“ den Experten!